Liquid für deinen Verdampfer

Liquid
für deinen Verdampfer!

Was ist das eigentlich?

Gründsätzliches über Liquids

e-Liquid ist quasi das Benzin für deinen Verdampfer. Ohne Liquid gibt es kein Dampfen. Heutztage gibt es Liquid in schier unendlich vielen Geschmacksrichtungen. Selbst exotische Geschmacksvariationen wie Pizza oder Brathähnchen sind heutzutage zu bekommen. Die gängigsten Sorten sind aber selbst nach vielen Jahren immer noch die klassischen Fruchtaromen. Egal ob Erdbeere, Kirsche oder Melone - diese Klassiker kennt eigentlich jeder Dampfer.

Die Zusammensetzung von e-Liquids

Die Zusammensetzung variiert sehr häufig je nach Hersteller oder Verwendungszweck des Liquids. Im Sub-Ohm Bereich werden häufig VG lastige Liquidbasen verwenden da diese dickflüssiger, weicher zu dampfen und von der Dampfentwicklung her stärker als PG lastige Liquids sind. Gern gehen wir kurz auf die einzelnen Bestandteile ein.

VG - Vegetable Glycerin oder pflanzliches Glyzerin: Es ist rein pflanzlischen Ursprungs. Es sorgt für einen dichten vollmundigen Dampf. Je Höher der Anteil im Liquid, desto mehr Dampf entsteht. Allerdings kommt es bei zu hohem VG Anteil bei klassischen MTL Verdampfern zu Nachflussproblemen. Vor einigen Jahren wurde in der Presse häufig behauptet, e-Liquid enthalte Frostschutzmittel. Gemeint war damit Glycerin - dieses kann zwar in Frostschutzmitteln vorkommen, aber Frostschutzmittel sind nicht in Liquids vorhanden. Glyzerin findet sich auch in Zahnpasta oder Kaugummi.

PG - Propylenglykol: Dabei handelt es sich um eine Flüssigkeit die zuständig für die Geschmacksentfaltung im Liquid ist. Viele Aromen sind in Propylenglykol gelöst. PG sorgt bei manchen Dampfern für Mundtrockenheit beim Dampfen. Ein hoher PG Anteil sorgt auch für ein gewissen Kratzen beim inhalieren. In seltenen Fällen kann PG allergische Reaktionen hervorrufen.

Destilliertes Wasser: Meist in Traditional Basen verwendet sorgt es dafür, dass das Liquid im Verdampfer gut nachfließen kann. Ein zu hoher Wasseranteil im Liquid bewirkt in manchen Geräten ein spratzeln bzw. spritzen des e-Liquid.

Nikotin: Nikotin ist farblos und kommt natürlich in Tabakpflanzen vor. Aber auch beispielsweise in Kartoffeln finden sich geringe Mengen des Stoffes. Im Liquid wird nur Nikotin mit pharmazeutischer Qualität verwendet. Laut EU-Regulierung ist der maximale Nikotingehalt in Liquid auf 20mg/ml beschränkt.

Aromen: Kommen wir nun zum für viele Wichtigsten im Liquid: Dem Geschmack. Die Aromen sind meist in Propylenglykol gelöst. Es handelt sich um nach der Aromenverordnung zugelassene Aromen welche zur Verwendung in Lebensmitteln freigegeben sind. Bei uns findest du eine riesige Auswahl an Aromen zur Verwendung im Liquid. In unserem Mixer kannst du bis zu vier Aromen kombinieren. Dadurch sind die Möglichkeiten die du für deinen persönlichen Geschmack hast, schier grenzenlos.


Artikel dem Warenkorb hinzugefügt.